9. Monat: die Schwangerschaft ist bald vorbei

9. Monat: die Schwangerschaft ist bald vorbei

Es geht dem Ende der Schwangerschaft entgegen, das Baby hat kaum noch Platz in der Gebärmutter. Es hat sich nun schon in die Geburtsposition gebracht und liegt mit dem Kopf nach unten. Die Mutter fühlt sich schwerfällig und möchte ebenfalls, dass es nun bald „los“ geht, daneben kommen natürlich Ängste die Geburt betreffend dazu.

Das Baby

Jetzt könnte es tatsächlich zur Welt kommen es wäre ein kompletter fertiger kleiner Mensch, die Lungenreife ist beendet, es könnte selbstständig atmen. Zum Ende des 9. Monats wird es rund 3500 Gramm wiegen und etwa 50 cm groß sein. Das sind natürlich nur Durchschnittswerte, wenn die Eltern selbst eher klein und zierlich sind und die Mutter nicht unter einer Diabetes leidet, kann das Baby durchaus auch klein und zierlich sein. Ebenso kann es sein, dass in einer Familie die Babys immer in Richtung der 4000 Gramm Marke tendierten, so ist damit zu rechnen, dass das Baby ebenfalls schwerer ist. Der Arzt wird nochmals eine Ultraschalluntersuchung machen und dabei kann er die ungefähre Größe und das Gewicht feststellen.

Die Mutter

Das Baby rutscht nun in die Geburtsposition und somit mit dem Kopf in Richtung Becken der Mutter, „es stellt sich ein“ sagt man. Von der Mutter wird das als angenehm empfunden, da nun der Druck auf die Lunge, das Herz und den Magen nachlässt, sie kann freier atmen. Einige Frauen spüren jetzt schon immer wieder ein leichtes Ziehen im Rücken oder im Unterleib, das sind Senkwehen und kein Anlass zur Sorge. Diese Wehen kommen nur ab und an vor nehmen nicht an Stärke zu und verschwinden wieder.

Es ist für die Mutter nun an der Zeit das „Klinikköfferchen“ zu packen, denn nach dem 9. Monat kann es täglich losgehen. Verspürt die Mutter Lust auf Sex darf sie dieser Lust immer noch nachgehen, wobei anzumerken ist, dass im Sperma des Mannes Prostaglandin enthalten ist, was Wehen auslösend wirkt. In der Regel werden die meisten Frauen aber gegen Ende der Schwangerschaft eher Lust auf Zärtlichkeit und Ruhe haben.

Auch hier ist ein geduldiger verständnisvoller liebevoller Partner gefragt, der seiner Frau auch jetzt sagt wie unendlich schön sie ist. Die meisten Frauen fühlen sich unattraktiv und dick, immerhin haben sie bis jetzt zwischen 10 und 13 kg zugenommen, von denen aber nach der Geburt gleich rund 5 kg verschwunden sind. Die etwas andere „Blitzdiät“. Sollte es im 9. Monat zu ziehenden Schmerzen die an- und abschwellen kommen, dann wird es Zeit ins Krankenhaus zu fahren, das Baby kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert