Prüfsiegel für Spielzeug: Erst prüfen, dann spielen

TeddybärenSpielzeugabteilungen sind eine große Versuchung. Nicht nur für die Kinder, die natürlich am liebsten all ihre Lieblingsspielzeuge mit heim nehmen würden. Auch den Großen macht das Einkaufen hier Spaß. Manchmal erfüllen sie sich selbst einen Kindertraum. Doch meist sind sie auf der Suche nach Überraschungen für ihre Kinder und Enkel, Nichten und Neffen. Damit die Geschenke den Kids dann auch wirklich Spaß und Freude bereiten, sollten die Eltern, Großeltern, Tanten und Onkel beim Kauf darauf achten, dass die Qualität des Spielzeugs gründlich geprüft wurde. Nur so währt die Freude lange und bleibt ungetrübt.

Weichmacher, Schwermetalle und Co.

Gerade die Sorge vor Giftstoffen im Kinderspielzeug ist groß. Weichmacher, Schwermetalle und Co. möchte niemand in bunten Bausteinen, Puppen oder Modellautos haben. Doch gerade diese gefährlichen Stoffe sind tückisch, weil man sie nicht sehen kann. Die Warenprüfer der SGS-Gruppe Deutschland zertifizieren daher Kinderspielzeug, das entsprechende Kontrollen bestanden hat, gut sichtbar mit einem SGS-TÜV Saar-Zeichen.

Prüfsiegel für Spielzeug

Spielzeuge, die das Gütesiegel „Spielzeugsicherheit geprüft“ von SGS-TÜV Saar tragen, erfüllen dabei besonders hohe Anforderungen in Bezug auf die Produktsicherheit wie auch in Fragen der Schadstoffprüfung. Die Kontrollen dieses Gütesiegels gehen – etwa was die Untersuchung auf mögliche, gesundheitsgefährdende Substanzen angeht – sogar über die gesetzlichen Anforderungen hinaus. Bei der Produktprüfung werden physikalische, chemische, mikrobiologische und elektronische Tests an Kinderspielzeug durchgeführt. Zudem bietet die SGS Herstellern an, die komplette Wertschöpfung von der Entwicklung bis zum Verkauf des Spielzeugs zu begleiten – was Verbrauchern ein besonderes Maß an Sicherheit gibt.

Spielzeugkauf – trotz Angst vor Giftstoffen

Viele Verbraucher haben Angst vor Giftstoffen. Trotzdem wissen 63 Prozent von ihnen nicht, worauf sie beim Kauf von Spielzeug achten sollten. Das ergab 2012 eine repräsentative Bevölkerungsumfrage. Jeder zehnte Verbraucher macht seine Einkaufsentscheidung aber bereits davon abhängig, ob ein Produkt mit einem Prüfsiegel unabhängige Qualitätskontrollen nachweist. Im Spielzeughandel bietet das SGS-TÜV-Saar-Gütesiegel „Spielzeugsicherheit geprüft“ Eltern, Großeltern, Tanten und Onkeln nun zusätzliche Orientierung, wenn es um sichere Spielwaren geht.

Quelle: djd

Nimm an der Diskussion teil

Your email address will not be published.