Home / Schuljahre / Lesen und lesen lassen – Kinder und Geschichten

Lesen und lesen lassen – Kinder und Geschichten

lesen
Das Lesen bekanntlich bildet, ist kein Geheimnis. Immer mehr Menschen begeistern sich für Bücher und das, was sie ihren Lesern zu erzählen haben. Dabei bietet sich Leseratten ein unvergleichliches Erlebnis. Denn Bücher sind besser als jeder Spielfilm, erzeugen sie in unserem Kopf doch das eigene und persönliche Kino, wie es Hollywood nie drehen könnte. Ist doch die eigene Phantasie eines der größten Geschenke. Gerade für Kinder ist lesen besonders wichtig. Dies fördert die Phantasie und die Kreativität. Ebenfalls haben es Kinder die gerne Lesen, beim Lernen um einiges einfacher. Auch die Konzentration kann dadurch angeregt werden.

Doch nicht nur das Lesen selbst bildet. Auch das Vorlesen trägt zu einer guten Entwicklung von Kindern bei. Denn welches Kind genießt nicht die Aufmerksamkeit die ihm beim Erzählen einer Gute Nacht Geschichte zu Teil wird. Auch eine Studie hat sich mit dem Thema des Vorlesens beschäftigt und ist zu einem interessanten Ergebnis gekommen:

Ebenfalls die Nähe zu den Eltern spielt dabei eine sehr große Rolle, denn diese Zeit die bei dem Vorlesen verbracht wird, gehört nur der Familie. Gerade das Ritual der Gute Nacht Geschichte hat eine sehr lange Tradition. Oft wird dies in den Familien über Generation weiter geführt. Wurde den Eltern in der eigenen Kindheit vorgelesen, handhaben sie dies später bei ihren Kindern ebenso.

Besonders interessant ist die Tatsache, dass sich nahezu alle Kinder wünschen, dass man ihnen öfter und auch länger vorliest. Dabei spielt es keine Rolle, in welcher Sprache vorgelesen wird. Denn nicht allein die Geschichten begeistern die lieben Kleinen, sondern auch die Zeit und nähe die sie mit Ihren Eltern dabei verbringen können sind in weiterer wichtiger Punkt, den vor allem die Eltern beherzigen sollten. Auch dazu gibt es weiterführende Informationen:

Geschichten als Geschenk an die Mitmenschen

Gerade oder eben aus dem Grund das Kinder das Geschichten erzählen so sehr lieben, wurde vor einiger Zeit der bundesweite Vorlesetag ins Leben gerufen. Dabei handelt es sich um eine Initiative die von „Die Zeit“, „Stiftung Lesen“ und der „Deutsche Bahn Stiftung“ organisiert wurde, um den Mitmenschen das Vorlesen, aber auch Lesen näher zu bringen. Dabei war die Initiative Vorlesetag, der jedes Jahr am 3. Freitag im November bundesweit stattfindet, ein voller Erfolg. Dabei begeisterten sich nicht nur kleine, sondern auch große Zuhörer für die Geschichten, die ihnen von unzähligen freiwilligen Vorlesern vorgetragen wurden.

Mittlereile beteiligten sich bereits über 110.000 Menschen an dem Vorlesetag als freiwillige Vorleserinnen und Vorleser. Dabei geben diese freiwilligen Vorleser ihren Mitmenschen, egal ob Groß oder Klein, ein wunderbares Geschenk durch die unzähligen Geschichten die sie den Zuhörern an diesem Tag vortragen. Auch für dieses Jahr haben sich bereits 44.000 Menschen für den bundesweiten Vorlesetag als Geschichtenerzähler angemeldet.

Die mit dem Vorlesetag verbundene 10. Vorlesestudie beweist auch wie wichtig das Vorlesen für die Kinder ist. Prozentual gefällt 91% der Kinder, wenn man ihnen vorliest. Denn damit wird nicht nur die erwähnte Bildung gefördert, sondern ermöglicht den Kleinen auch einen einfacheren Zugang zur Welt im Allgemeinen.

Was Geschichten bewirken

Wenn wir an unsere Kindheit zurück denken, wird auch uns wieder einfallen wie schön es war, wenn wir Geschichten erzählt bekommen haben. Gern hat man diesen gelauscht, wenn sie abends im kuscheligen Bett kurz vor dem Schlafen gehen, zum Besten gegeben wurden. Dabei waren Märchen die klassischen Einschlafhilfen. Sie haben die Phantasie angeregt, zum Nachdenken gebracht aber auch Gefühle geweckt.

Mit dem 13. Bundesweiten Vorlesetag am 18. November 2016, kommt auch für die Erwachsenen ein Stück Kindheit zurück, wenn zusammen mit den Kindern, neuen und alten Geschichten gelauscht wird. Weitere Infos zum Vorlesetag gibt es zusätzlich unter http://www.vorlesetag.de. (Sponsored Post)

Vorlesetag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.